English | Русский

News

Zirkon-Zahnersatz
Sicherlich haben Sie schon von Zirkon-Zahnersatz gehört oder gelesen? Hierbei handelt es sich um ein relativ neu für die Zahntechnik entwickeltes Produkt: Zirkoniumoxid

Dieses wird oft als Zukunft der Zahnmedizin bewertet.
Zirkoniumoxid oder Zirkonoxid ist eine „Hochleistungskeramik“, also ein nichtedelmetallischer, anorganischer Werkstoff. Hieraus entsteht die Basis zur Herstellung von Kronen- und Brückengerüsten mit Hilfe des CAD/CAM Verfahrens. D.h. der präparierte Zahnstumpf wird im zahntechnischen Labor digital vermessen. Nach diesen Daten wird die Basis hergestellt, indem sie ebenfalls computergesteuert aus einem Zirkonoxidblock gefräst wird.
So können Kronen, Brücken oder Implantate hergestellt werden, sowie Primärteleskope, Veneers, oder sogar Teile der Kieferorthopädie.

 

 

Welche Vor- und Nachteile bietet Zirkon-Zahnersatz?

Zirkoniumoxid bietet hervorragende Materialeigenschaften.
Es ist reaktionsfrei, und absolut bioverträglich, d.h. es geht nicht in den menschlichen Organismus über. Zudem ist dieses Material äußerst belastbar und von langer Lebensdauer. Dadurch, dass Zirkonoxid eine hervorragende Lichtdurchlässigkeit besitzt wirkt es in seinen Farbeigenschaften so ästhetisch, dass es kaum vom natürlichen Zahn zu unterscheiden ist.

 

Innerhalb der Implantologie ist es möglich ohne metallische Werkstoffe wie z.B. Titan oder Gold zu arbeiten. Das Implantat und der Zahnaufbau (Suprakonstruktion) kann quasi „aus einem Stück“ gefertigt werden. Preislich ist Zirkonoxid deshalb interessant für den Patienten, weil es nicht derart grossen Preisschwankungen ausgesetzt ist wie etwa Gold.

   
   

Implantologie
Ein zahnmedizinisches Implantat bezeichnet eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen gesetzt wird. Der neu herzustellende Zahn wird auf diese künstliche Wurzel geschraubt.

 

Welche Vorteile hat diese zahnmedizinische Maßnahme?

Die Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden, verlieren also keine Zahnsubstanz. Die Implantologie ist die eleganteste und ästhetisch-hochwertigste Zahnersatzlösung, weil sie so natürlich wie möglich wirkt. Qualitativ hat ein perfekt gesetzter und gepflegter Implantat-Zahnersatz eine sehr lange Lebensdauer.


Wie verläuft die Behandlung?

Die künstliche Zahnwurzel, das Implantat, wird direkt in den Kieferknochen eingesetzt. Nach der Einheilphase ist das Implantat fest mit dem Zahnhalteapparat verwachsen. Nun können einzelne Kronen, Brücken und Voll- oder Teilprothesen auf den Implantaten befestigt werden. Verbunden werden Implantat und der Zahnaufbau (Suprakonstruktion) mittels Schraubverbindung.
Die Anfertigung eines implantatgetragenen Zahnersatzes stellt hohe handwerkliche Anforderungen an Zahnmediziner und Zahntechniker.

   
   


"6-Stunden-Garantie"

Ist Ihre Prothese gebrochen, gesprungen, oder ist ein Zahn abgebrochen? Kein Problem. Wir garantieren eine Prothesenreparatur innerhalb von 6 Stunden, ab Abholung in Ihrer Zahnarztpraxis.
(Dies gilt für Bruch- und Sprungreparaturen, Zahnerneuerungen, Kunststoffverblendungen, Laserverbindungen, … Für die Erneuerung von Metallteilen wird aufgrund des Gussverfahrens etwas mehr Zeit benötigt.)


"30-Minuten-Garantie"

Professionelles Reinigen Ihrer Prothese innerhalb von 30 Minuten, nach Terminvereinbarung mit Ihrer Zahnarztpraxis.

 

Haben Sie einen neuen Zahnersatz erhalten? Dann haben Sie durch Ihre Zahnarztpraxis einen Gutschein für eine kostenlose Reinigung erhalten. Vereinbaren Sie einfach telefonisch einen Termin mit uns!